Was ist vorgesehen, um die gefährliche Kreuzung in Flatzbour zu entschärfen?

Immer wieder kommt es zu Unfällen auf einer Kreuzung in Flatzbour. Der DP-Abgeordnete André Bauler wollte deshalb vom zuständigen Minister wissen, was geplant sei, um diese Kreuzung sicherer zu gestalten.

« Récemment un nouvel accident routier s’est produit sur le croisement du CR310 et du CR311 près du lieu-dit « Flatzbour ». Il s’agit en effet d’un carrefour dangereux dans la mesure où nombre de conducteurs venant du village de Holtz éprouvent de sérieux problèmes de visibilité. Il n’est donc pas étonnant qu’il y ait eu plusieurs accidents ces dernières années en ce lieu précis.

Voilà pourquoi j’aimerais poser les questions suivantes à Monsieur le Ministre de la Mobilité et des Travaux publics :

  • Monsieur le Ministre peut-il informer du nombre d’accidents qui ont eu lieu au carrefour précité depuis 2015 ?
  • Monsieur le Ministre serait-il disposé à envisager des mesures infrastructurelles ou autres afin de réduire le risque de carambolages ? »

Möchten Sie eine Übersetzung dieser parlamentarischen Anfrage auf Deutsch ?

Teilen:

Facebook
Twitter
LinkedIn
Email
WhatsApp

Weitere parlamentarische Fragen

Wie oft verursachen Schönheitsoperationen in Luxemburg unerwünschte Nebenwirkungen?

Das Interesse an der Schönheitsmedizin wächst. Leider kommt es auch immer wieder vor, dass Eingriffe von Personen ohne entsprechende Ausbildung durchgeführt werden. Die Folgen sind echte Gefahren für die Patienten. Der DP-Abgeordnete Gusty Graas wollte von den zuständigen Ministern wissen, ob es Zahlen zu den Schönheitseingriffen in Luxemburg gibt und wie oft Patienten wegen unerwünschter Nebenwirkungen behandelt werden mussten.

weiterlesen...

Welche reelle Gefahr geht von neuen Zeckenarten aus?

Die Zeckensaison beginnt wieder und neue Zeckenarten finden ihren Weg nach Luxemburg. Der DP-Abgeordnete Gusty Graas hat bei der Gesundheitsministerin nachgefragt, welche Krankheiten bisher bei Zeckenbissen in Luxemburg nachgewiesen wurden und ob diesbezüglich nicht wieder auf sichtbarere Weise sensibilisiert werden sollte.

weiterlesen...