Photovoltaikanlagen entlang der Autobahnen?

Der Koalitionsvertrag sieht vor, dass freie Flächen entlang der Autobahnen und Bahntrassen für den Bau von PV-Anlagen genutzt werden können. Die DP-Abgeordneten Gusty Graas und Max Hahn haben nachgefragt, welche konkreten Projekte es bisher in dem Bereich gibt.

« Comme le prévoit l’accord de coalition actuel, un cadastre solaire a été établi afin d’étudier et de faciliter la réalisation de grandes installations photovoltaïques, notamment et parmi d’autres, le long des autoroutes et des lignes de chemins de fer.

Dans leur réponse à la question parlementaire n°4324, Messieurs les Ministres évoquent des initiatives dans ce domaine, mais qui n’ont pas encore été réalisées jusqu’à présent.

Dans ce contexte nous aimerions poser les questions suivantes à Monsieur le Ministre de l’Énergie et à Monsieur le Ministre de la Mobilité et des Travaux publics :

  • Quel est le potentiel énergétique le long des autoroutes et lignes de chemins de fer en ce qui concerne la construction d’installations photovoltaïques ?
  • Messieurs les Ministres, peuvent-ils fournir des précisions quant aux initiatives dans ce domaine susmentionnées ? Dans quel stade d’élaboration se trouve chacune de ces initiatives ? À quel endroit se localiseraient les différents projets ? Quelle serait la production énergétique des différentes installations ? »

Möchten Sie eine Übersetzung dieser parlamentarischen Anfrage auf Deutsch ?

Teilen:

Facebook
Twitter
LinkedIn
Email
WhatsApp

Weitere parlamentarische Fragen

Zerkleinerung von Material in der Grünzone

Die DP-Abgeordneten Luc Emering und André Bauler haben dem Umweltminister mehrere Fragen zur Materialzerkleinerung in der Grünzone gestellt. Sie wollten unter anderem wissen, ob dafür eine Naturschutzgenehmigung notwendig ist und warum nicht in jeder Genehmigung für Gebäude in der Grünzone erwähnt wird, dass mit Recyclingmaterial gearbeitet werden soll.

weiterlesen...

Wird ein zweites PET-CT angeschafft ?

Die frühere Gesundheitsministerin hatte angekündigt, dass möglicherweise ein zweites PET-CT angeschafft werden könnte, um die Wartezeit für Patienten zu verkürzen. Die DP-Abgeordneten André Bauler und Carole Hartmannhaben bei der amtierenden Gesundheitsministerin nachgefragt, wo die Vorbereitungen für die Anschaffung dieses zweiten PET-CTs befinden, ob dieses Gerät möglicherweise ins Krankenhaus in Ettelbrück kommen könnte und wie sich die Zahl der Behandlungen in diesem Bereich in den letzten 10 Jahren entwickelt haben.

weiterlesen...

Warum kann man als behinderter Arbeitnehmer keine Lehre machen?

Junge Menschen mit einer Behinderung scheinen nicht in der Lage zu sein, in Luxemburg eine Lehre zu machen und gleichzeitig den Status eines behinderten Arbeitnehmers zu haben.

Die DP-Abgeordneten Corinne Cahen und Carole Hartmann haben bei den zuständigen Ministern nachgefragt, warum dies nicht möglich ist und ob es Pläne gibt diese Situation zu beheben?

weiterlesen...