Guy Arendt

Digitalisierung für alle

Sie sind heute Morgen höchstwahrscheinlich vom Wecker auf ihrem Handy geweckt worden…Sie sind heute Morgen höchstwahrscheinlich vom Wecker auf ihrem Handy geweckt worden…

Dann kann es sein, dass Ihre programmierte Kaffeemaschine Ihren Kaffee auf die Minute genau zubereitet hat…

Beim Kaffeetrinken lesen viele von Ihnen die Nachrichten auf dem Tablett-Computer…

…und wenn Sie einen Termin an einer unbekannten Adresse haben, dann geben Sie wahrscheinlich Ihr Ziel in die GPS-Navigation ihres Autos ein.

Dies sind nur einige Beispiele, die zeigen, welche Rolle die Digitalisierung in unserem Leben spielt. Gerade die letzten Covid-Jahre haben uns gezeigt, wie wichtig diese Entwicklung ist. Ich nenne nur das Stichwort ‚Telearbeit‘.

In der DP sehen wir die Digitalisierung als Chance für Luxemburg und seine Bürger.

Der digitale Wandel ist eine spannende Chance, die wir ernst nehmen müssen. Deshalb begrüßen wir auch den Nationalen Aktionsplan der Regierung zur digitalen Inklusion.

Dieser Plan beinhaltet unter anderem konkrete Maßnahmen, um eine digitale Spaltung unserer Gesellschaft zu verhindern. Das bedeutet, dass alle von der Digitalisierung profitieren können und nicht nur eine Minderheit.

Uns ist bewusst, dass manche Menschen den Herausforderungen der heutigen technischen Geräte noch nicht gewachsen sind. In diesem Sinne unterstützen wir alle Bemühungen, die in Richtung Aus- und Weiterbildung gehen. Auch für ältere Menschen, die nicht mit der Digitalisierung aufgewachsen sind. Sie brauchen die nötige Motivation und auch das Know-how, um diese Tools nutzen zu können. Genauso wie Menschen mit Handicap.

Ich erinnere mich an die Initiative von guichet.lu, die Dokumente in der sogenannten einfachen Sprache anbietet. Für die DP ist klar, dass Projekte zur sozialen Eingliederung notwendig sind, um benachteiligten Menschen den Zugang zu öffentlichen, sozialen und wirtschaftlichen Aktivitäten zu garantieren. Für uns ist das eine Frage des politischen Willens und der moralischen Verantwortung.

Die Arbeitsagentur bietet auch Kurse für Stellensuchende an, denen noch die nötigen Kenntnisse in diesem Bereich fehlen. Eine weitere Initiative im Bereich der beruflichen Weiterbildung bietet der ‚Digital Learning Hub‘ in Belval.

Denn wir dürfen uns nichts vormachen: Der digitale Zug rollt unwiderruflich, und wir können es uns nicht leisten, diesen Zug zu verpassen.

Das gilt natürlich auch für die Digitalisierung in den öffentlichen Verwaltungen, wo Luxemburg – im Vergleich zu seinen Nachbarn – gut dasteht, aber dennoch viel zu tun ist. Ich denke an den Datenaustausch zwischen den Verwaltungen, der noch verbessert werden kann, um eine effizienteres Arbeiten zu gewährleisten. Auch dies trägt zu einer besseren Verwaltung und zur Attraktivität unseres Landes bei.

Dabei vergesse ich aber nicht die Rolle, die hier eine gute, sichere und flächendeckende Datenverbindung spielt. Wir brauchen weitere Anstrengungen, um sicherzustellen, dass jeder Haushalt, egal wo im Land, richtig angeschlossen ist. Das ist wichtig für die Inklusion der Bürgerinnen und Bürger, aber auch für unsere Wirtschaft und für unseren Gesundheitssektor, um nur einige Beispiele zu nennen.

Die DP steht für einen gleichberechtigten Zugang zur digitalen Welt für alle Bürgerinnen und Bürger des Landes. Für uns ist dies ein Grundrecht und ein Grundsatz der Gleichberechtigung der Bürger.

Es liegt an der Politik, den Menschen einen einfachen und sicheren Zugang zu dieser Welt zu ermöglichen und denen zu helfen, die auf diesem Weg noch Hilfe brauchen.

Digitale Inklusion ist eine der tragenden Säulen für die Weiterentwicklung unserer Gesellschaft. Und die DP wird alle Initiativen unterstützen, die in diese Richtung gehen.

Teilen:

Facebook
Twitter
LinkedIn
Email
WhatsApp

Weitere News

Max Hahn

Herausforderungen gemeinsam meistern

In seiner aktuellem ‚Tribune Libre‘ im Hörfunk hat unser Abgeordneter und kommender Berichterstatter für das neue Budget, Max Hahn, diese Woche über den historischen Gesetzentwurf zum Staatshaushalt 2023 gesprochen.

weiterlesen...

Gratis Maison Relais und Musikunterricht

Kindergärten, ‚Maison Relais‘, Schulfoyers und Kindertagesstätten spielen eine wichtige Rolle bei der Umsetzung der Bildungspolitik von Bildungsminister Claude Meisch, um jedem Kind die gleichen Start- und Bildungschancen im Leben zu ermöglichen.

weiterlesen...