Marc Hansen

Neuer Tarifvertrag

Der neue Tarifvertrag mit der CGFP erlaubt es der Regierung in Zukunft, im Öffentlichen Dienst den Fokus auf die Arbeitsbedingungen der Beamten zu legen. Während der Pandemie konnte Luxemburg auf einen starken Öffentlichen Dienst zurückgreifen, der das Land -gemeinsam mit der Privatwirtschaft – am ‚Laufen‘ hielt. Auch wenn es, bedingt durch die Pandemie, nicht zu einer strukturellen Gehaltserhöhung kam, sorgt das Abkommen dafür, dass die Arbeit in Zukunft flexibler, transparenter, klarer und fairer strukturiert wird: Etwa auf dem Weg des Home-Office oder durch Harmonisierung in den unteren Laufbahnen.

Auch die Reform der Meisterprüfung im Handwerk ist wichtig für den Öffentlichen Dienst. Durch die Öffnung des Meisterbriefs für andere Berufsabschlüsse, steigt durch den Zugewinn an Flexibilität die Attraktivität des Handwerks. So erhalten auch Quereinsteiger die Möglichkeit einen Meister zu machen – damit folgt die Anpassung den Realitäten vor Ort.

In Krisenzeiten sind soziale Ruhe und Sicherheit im öffentlichen Dienst wichtig. Für den zuständigen Minister Marc Hansen ist dies mit diesem Abkommen sichergestellt. Das Land kann damit weiterhin auf einen starken öffentlichen Dienst zählen.

Teilen:

Facebook
Twitter
LinkedIn
Email
WhatsApp

Weitere News

Guy Arendt

Digitalisierung für alle

In einer ‚Tribune Libre‘ der DP sprach unser Abgeordneter Guy Arendt diese Woche über die Bedeutung der digitalen Inklusion in Luxemburg. Gemeint sind damit die Anstrengungen, die hierzulande unternommen werden, damit alle in das neue, digitale Zeitalter mitgenommen werden können.

weiterlesen...
Max Hahn

Herausforderungen gemeinsam meistern

In seiner aktuellem ‚Tribune Libre‘ im Hörfunk hat unser Abgeordneter und kommender Berichterstatter für das neue Budget, Max Hahn, diese Woche über den historischen Gesetzentwurf zum Staatshaushalt 2023 gesprochen.

weiterlesen...

Gratis Maison Relais und Musikunterricht

Kindergärten, ‚Maison Relais‘, Schulfoyers und Kindertagesstätten spielen eine wichtige Rolle bei der Umsetzung der Bildungspolitik von Bildungsminister Claude Meisch, um jedem Kind die gleichen Start- und Bildungschancen im Leben zu ermöglichen.

weiterlesen...