Marc Hansen

Neuer Tarifvertrag

Der neue Tarifvertrag mit der CGFP erlaubt es der Regierung in Zukunft, im Öffentlichen Dienst den Fokus auf die Arbeitsbedingungen der Beamten zu legen. Während der Pandemie konnte Luxemburg auf einen starken Öffentlichen Dienst zurückgreifen, der das Land -gemeinsam mit der Privatwirtschaft – am ‚Laufen‘ hielt. Auch wenn es, bedingt durch die Pandemie, nicht zu einer strukturellen Gehaltserhöhung kam, sorgt das Abkommen dafür, dass die Arbeit in Zukunft flexibler, transparenter, klarer und fairer strukturiert wird: Etwa auf dem Weg des Home-Office oder durch Harmonisierung in den unteren Laufbahnen.

Auch die Reform der Meisterprüfung im Handwerk ist wichtig für den Öffentlichen Dienst. Durch die Öffnung des Meisterbriefs für andere Berufsabschlüsse, steigt durch den Zugewinn an Flexibilität die Attraktivität des Handwerks. So erhalten auch Quereinsteiger die Möglichkeit einen Meister zu machen – damit folgt die Anpassung den Realitäten vor Ort.

In Krisenzeiten sind soziale Ruhe und Sicherheit im öffentlichen Dienst wichtig. Für den zuständigen Minister Marc Hansen ist dies mit diesem Abkommen sichergestellt. Das Land kann damit weiterhin auf einen starken öffentlichen Dienst zählen.

Teilen:

Facebook
Twitter
LinkedIn
Email
WhatsApp

Weitere News

Carole Hartmann

Der Kampf für die Rechte der Frauen muss weitergehen

In ihrer ‚Tribune Libre‘ spricht unsere Ost-Abgeordnete Carole Hartmann über das Urteil des US Supreme Court, das das Recht auf Abtreibung in Amerika aufgehoben hat. Für unsere Generalsekretärin sind das schlechte Nachrichten für die Selbstbestimmung der Frauen über ihren Körper. Und eine Warnung, dass Frauen weiter für ihre Rechte kämpfen müssen.

weiterlesen...

Große Unterstützung für die neue Spitze der DP

Auf dem ersten Nationalkongress (Parteitag) der DP in Präsenz seit drei Jahren wählten die Mitglieder der DP im sehr gut besuchten Zentrum Atert in Bartringen eine neue Parteiführung (Präsidium und Vorstand) auf Landesebene. Das Vertrauen in die Kandidaten war dabei besonders hoch.

weiterlesen...