Stimmt es, dass die Wiltzer Klinik in eine Tagesklinik umgewandelt wird?

Dem DP-Abgeordneten André Bauler ist zu Ohren gekommen, dass die Klinik in Wiltz in eine Tagesklinik umgewandelt wird. In einer parlamentarischen Anfrage wollte der Nordabgeordnete deshalb von der Gesundheitsministerin wissen, wie das Konzept dieser Tagesklinik aussehen soll, was dies für die Notaufnahme der Wiltzer Klinik bedeutet und ob dies Auswirkungen auf den Standort Ettelbrück des Centre Hospitalier du Nord haben wird.

Frage

„Am Norde vum Land assuréieren just zwee Sitten vum Centre Hospitalier du Nord d’Gesondheetsversuergung vun de Bierger. Elo ass mir zu Ouere komm, datt d’Klinick zu Wolz an eng Dagesklinick soll ëmgewandelt ginn.

Dofir wollt ech der Madamm Gesondheetsministesch folgend Froe stellen:

  • Ass d’Madamm Ministesch informéiert iwwer d’Ännerungen, déi d’Weelzer Klinick solle betreffen? Wa jo, wéi soll d’Konzept vun esou enger Dagesklinick ausgesinn?
  • Wat géif d’Schafung vun enger Dagesklinick fir den Urgencendéngscht an der Weelzer Klinick bedeiten? Wäert dee weider oprecht erhale kënne ginn?
  • Wéi gesäit d’Madamm Minister d’Zukunft vun der Weelzer Klinick? Wat muss ënnerholl ginn fir datt dee beschtméiglechen Zerwiss um Klinickstanduert Wolz am Déngscht vun de Patienten aus dem ländleche Raum garantéiert ka bleiwen?
  • Wéi een Impakt wäert d’Ëmwandlung vun der Weelzer Klinick an eng Dagesklinick op den Ettelbrécker Site vum Centre Hospitalier du Nord hunn?“

Antwort

Ass d’Madamm Ministesch informéiert iwwer d’Ännerungen, déi d’Weelzer Klinick solle betreffen? Wa jo, wéi soll d’Konzept vun esou enger Dagesklinick ausgesinn?

Den Gesondheetsministère huet keng Informatiounen iwwert Aennerungen am Bezuch op d‘Fro vum honorablen Deputéierten. Wann Aennerungen géifen kommen missten déi am Rahmen vum Spidolsgesetz an den Autorisatiounen vun den Services hospitaliers ugefrot gin an autoriséiert gin.

Am Senn vun engem effizienten Bedreiwen vun den stationären Better am Bereich Chirurgie ass um Site Wolz niewend dem Hôpital de jour mat 10 Plazen d’Unité stationnaire vun Méindes bis Freides op.

Wat géif d’Schafung vun enger Dagesklinick fir den Urgencendéngscht an der Weelzer Klinick bedeiten? Wäert dee weider oprecht erhale kënne ginn?

D’Poliklinik um site Wolz ass all Dag vun 7 bis 19h, och Weekend an Feierdeeg, fir ambulant Patienten op.

Wéi gesäit d’Madamm Minister d’Zukunft vun der Weelzer Klinick? Wat muss ënnerholl ginn fir datt dee beschtméiglechen Zerwiss um Klinickstanduert Wolz am Déngscht vun de Patienten aus dem ländleche Raum garantéiert ka bleiwen?

Am Senn vun enger optimaler medizinescher Versuergung vun der Bevölkerung ass et dem Gesondheetsminister wichteg dass d’Verdeelung vun den Servicer um Site Ettelbreck an Site Wolz effizient organiséiert ass an dass d’Komplementaritéit teschend den zwee Servicer souwuel am Senn vun der Secherheet vum Patient wéi och der Organisation vun der Prise en charge médicale an soignante beschtméiglech réaliséiert gett.

Wéi een Impakt wäert d’Ëmwandlung vun der Weelzer Klinick an eng Dagesklinick op den Ettelbrécker Site vum Centre Hospitalier du Nord hunn?“ Wéi an der Fro 1 beschriwwen ass dem Gesondheetsminister keen Projet an deem Senn ennerbreet gin.

Möchten Sie eine Übersetzung dieser parlamentarischen Anfrage auf Deutsch ?

Teilen:

Facebook
Twitter
LinkedIn
Email
WhatsApp

Weitere parlamentarische Fragen

Trinkwasser aus der Mosel?

Derzeit werden Untersuchungen durchgeführt, um das Wasser der Mosel in Zukunft möglicherweise zu Trinkwasser aufzubereiten. Die DP-Abgeordneten André Bauler und Gusty Graas haben nachgefragt, wann diese Studien abgeschlossen sein werden und wie es um die Wasserqualität der Mosel steht.

weiterlesen...

Erweiterung der Todesstrafe in Belarus

Am 18. März dieses Jahres hat Belarus per Dekret die Möglichkeit mit der Todesstrafe bestraft zu werden erweitert, sodass nun nicht nur die Täter einer terroristischen Handlung, sondern auch diejenigen, die eine solche Tat versucht haben sollen, mit der Todesstrafe bestraft werden können. Die Opposition sieht in dieser Entscheidung einen Versuch, die freie Meinungsäußerung und die Regierungsgegner zu unterdrücken. Wie ist diese Situation einzuschätzen? Unser Abgeordneter Gusty Graas hat sich beim Außenministerium erkundigt.

weiterlesen...

Handyradare auch in Luxemburg?

In Trier und Mainz hat die Polizei ein Pilotprojekt eines mobilen Handyradars gestartet. Die DP-Abgeordneten Gusty Graas und Max Hahn haben nachgefragt, ob dieses Radar nicht auch in Luxemburg eingesetzt werden könnte.

weiterlesen...