Die Rolle der NATO und ihre Zukunft

Die Parlamentsfraktion der DP hat kürzlich eine ‚Aktuelle Stunde‘ zum Thema NATO beantragt. Unser außenpolitischer Sprecher Gusty Graas ist dabei auf die NATO als Verteidigungsgemeinschaft eingegangen, deren Aufgabe es mitnichten ist, Offensivkriege zu führen. Unser Abgeordneter hat dabei auch die Spannungen zwischen der NATO und Russland beleuchtet. Die Annexion der Krim im Jahr 2014 oder auch der jüngere Fall des Oppositionspolitikers Alexej Nawalny würden regelmäßig zu Problemen in der Zusammenarbeit zwischen der Nato und Russland führen. Auch die Mitgliedschaft Russlands im Europarat wurde in den letzten Jahren immer wieder in Frage gestellt.

In jüngerer Zeit geben Russlands Drohungen gegen die Ukraine Anlass zur Sorge. Eine Eskalation, wie es sie seit 20 Jahren nicht mehr gegeben hat. Es sei daher an der Zeit, sich mit der Sicherheitsordnung in Europa zu befassen. Etliche Länder des Westens hätten bereits reagiert.

Die DP steht auf alle Fälle hinter den laufenden diplomatischen Bemühungen. In der Zwischenzeit muss unser Land darüber nachdenken, seinen NATO-Beitrag von 0,7% des BIP zu erhöhen. Die NATO arbeite derzeit an einem neuen Konzept, an dem man sich als Luxemburg beteiligen muss.

Teilen:

Facebook
Twitter
LinkedIn
Email
WhatsApp

Weitere News

Claude Lamberty

Ein Solidaritätspaket für Land und Leute

In der ‚Tribune Libre‘ im Radio spricht in dieser Woche unser Generalsekretär Claude Lamberty über das historische Solidaritätspaket von 830 Millionen Euro, das die ‚Tripartite‘ vereinbart hat, um Menschen und Unternehmen durch die aktuelle Krise zu bringen.

weiterlesen...

Zusammenstehen gegen Russland

Unser Abgeordneter Gusty Graas sprach in dieser Ausgabe der ‚Tribune libre‘ im Radio über die russischen Angriffe auf die Ukraine und die Maßnahmen, die den freiheitlich orientierten Ländern gegen das Regime von Wladimir Putin zur Verfügung stehen.

weiterlesen...
Yuriko Backes

Yuriko Backes – die neue Finanzministerin

Als Finanzministerinist es eine natürliche Priorität, dafür zu sorgen, dass unsere öffentlichen Finanzen solide bleiben. Denn wir wollenunser Landdurch dieFokussierung auf nachhaltige Entwicklungauf die Zukunft vorbereiten und in die digitale Entwicklung investieren.

weiterlesen...

Klimabürgerrat

PremierministerXavier Bettel kündigte im vergangenen Herbst die Bildung einesKlima-Bürgerratsan. Ende Januar ging es los: In der ersten von rund 15 Sitzungen wurden die Mitglieder zunächst über den aktuellen Stand der Dinge in derKlimapolitik informiert.

weiterlesen...