Hebammen ohne Einladung zur Covid-19-Impfung

Es wurde uns zugetragen, dass einige liberale Hebammen noch keine Einladung zur Covid-19-Impfung erhalten haben. Die DP-Abgeordnete Carole Hartmann hat bei der Gesundheitsministerin nachgefragt, ob dieses Problem bekannt ist und ob andere Angehörige der Gesundheitsberufe betroffen sind.

« La première phase de la campagne de vaccination contre la Covid-19 visait tous les professionnels de santé, qu’ils exercent en libéral ou en milieu hospitalier, les résidents des maisons de retraite et de soins et les personnes en situation de handicap vivant en structure.

Or, il a été porté à ma connaissance que plusieurs sages-femmes libérales n’ont à ce jour pas encore reçu une invitation pour se faire vacciner contre la Covid-19, bien que la deuxième phase de la campagne de vaccination ait déjà commencé.

À ce sujet, j’aimerais poser les questions suivantes à Madame la Ministre de la Santé :

– Madame la Ministre, est-elle au courant de la situation mentionnée ci-dessus ? Dans l’affirmative, pourquoi certaines sages-femmes libérales n’ont pas reçu d’invitation ? Le problème a-t-il pu être résolu ?

– Madame la Ministre, dispose-t-elle d’informations quant à d’autres professionnels de santé qui n’auraient pas reçu une invitation pour la vaccination contre la Covid-19 ? Dans l’affirmative, lesquels ? Est-ce qu’à ce jour, tous les professionnels de santé ont reçu une invitation ? »

Möchten Sie eine Übersetzung dieser parlamentarischen Anfrage auf Deutsch ?

Teilen:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on email
Email
Share on whatsapp
WhatsApp

Weitere parlamentarische Fragen

Wird das Moseltal ein UNESCO-Weltkulturerbe?

Der Verein „Weltkulturerbe Moseltal“ ist dabei, eine Kandidatur für die Aufnahme des Moseltals zum UNESCO-Welterbe einzureichen. Die Winzer aus Deutschland sind jedoch nicht begeistert, denn geplant ist, dass sie ihre Weinberge in Terrassenlage nur mehr nach der traditionellen „Einzelpfahlerziehung“ bewirtschaften dürfen. DP-Mitglied Gusty Grass fragte die für die Kandidatur zuständige Ministerin in welchem Stadium sich die Kandidtur befinde und ob der Minister für Weinbau schonn Kontakt zu den luxemburgischen Winzern aufgenommen hat, um diese zu fragen, was sie von der neuen Einschränkung halten.

weiterlesen...
Covid Test

Einsatz von serologischen Tests in Luxemburg

Mit serologischen Tests lässt sich feststellen, ob man sich in der Vergangenheit mit Sars-CoV-2 infiziert und Antikörper gegen die Infektion gebildet hat. Allerdings wirft ein negativer serologischer Test, einige Monate nach einem positiven PCR-Test, die Frage auf, ob der PCR-Test falsch-positiv war. Zu diesem Thema wollte der DP-Abgeordnete Gusty Graas von der Gesundheitsministerin unter anderem wissen, wie viele serologische Tests bereits durchgeführt wurden und ob Informationen zu falsch-positiven PCR-Tests vorliegen.

weiterlesen...