Hebammen ohne Einladung zur Covid-19-Impfung

Es wurde uns zugetragen, dass einige liberale Hebammen noch keine Einladung zur Covid-19-Impfung erhalten haben. Die DP-Abgeordnete Carole Hartmann hat bei der Gesundheitsministerin nachgefragt, ob dieses Problem bekannt ist und ob andere Angehörige der Gesundheitsberufe betroffen sind.

« La première phase de la campagne de vaccination contre la Covid-19 visait tous les professionnels de santé, qu’ils exercent en libéral ou en milieu hospitalier, les résidents des maisons de retraite et de soins et les personnes en situation de handicap vivant en structure.

Or, il a été porté à ma connaissance que plusieurs sages-femmes libérales n’ont à ce jour pas encore reçu une invitation pour se faire vacciner contre la Covid-19, bien que la deuxième phase de la campagne de vaccination ait déjà commencé.

À ce sujet, j’aimerais poser les questions suivantes à Madame la Ministre de la Santé :

– Madame la Ministre, est-elle au courant de la situation mentionnée ci-dessus ? Dans l’affirmative, pourquoi certaines sages-femmes libérales n’ont pas reçu d’invitation ? Le problème a-t-il pu être résolu ?

– Madame la Ministre, dispose-t-elle d’informations quant à d’autres professionnels de santé qui n’auraient pas reçu une invitation pour la vaccination contre la Covid-19 ? Dans l’affirmative, lesquels ? Est-ce qu’à ce jour, tous les professionnels de santé ont reçu une invitation ? »

Möchten Sie eine Übersetzung dieser parlamentarischen Anfrage auf Deutsch ?

Teilen:

Facebook
Twitter
LinkedIn
Email
WhatsApp

Weitere parlamentarische Fragen

Prisong Mauer Iwwerwaachung

Wie geschützt sind Gefängniswärter vor Angriffen?

Die Situation der Wärter im Gefängnis ist nicht einfach. Verbale Attacken gehören zu ihrem Alltag, und auch körperliche Angriffe und ernstzunehmende Drohungen kommen immer häufiger vor. Wie wird das Personal im Gefängnis geschützt? Wie viele Angriffe gab es in den letzten Jahren? Und wie können sich die Wärter vor Drohungen schützen? Unsere Abgeordneten Claude Lamberty und Max Hahn haben bei den zuständigen Ministern nachgefragt.

weiterlesen...