Wird das Recht auf Abtreibung reformiert?

Das Gesundheitsministerium hatte angekündigt, dass eine Arbeitsgruppe über die Reform des Rechts auf Abtreibung beraten wird. Der DP-Abgeordnete Gusty Graas hat bei der Gesundheitsministerin nachgefragt, wann diese Gruppe ihre Arbeit aufnehmen wird, welche Akteure sich an der Arbeit beteiligen werden und ob in dieser Legislaturperiode noch mit einer Reform zu rechnen ist?

Frage

« Le droit à l’avortement – et donc à l’autodétermination physique – de nombreuses femmes est restreint dans plusieurs pays.

En guise de contre-mouvement, d’autres États veulent étendre ce droit ou l’inscrire dans la constitution.

Le ministère de la Santé a évoqué des discussions en vue d’une révision du droit à l’avortement.

Dans ce contexte, j’aimerais poser les questions suivantes à Madame la Ministre de la Santé :

  • Quand le groupe de travail prévu pour réviser le droit à l’avortement se réunira-t-il ?
  • Quels acteurs feront partie de ce groupe de travail ?
  • Quels points seront discutés et quand les travaux du groupe de travail devraient-ils être terminés ?
  • Madame la Ministre, pense-t-elle qu’une réforme du droit à l’avortement sera mise en œuvre avant la fin de la législature ?
  • Un groupe de travail sur l’établissement de statistiques avait également été annoncé l’année dernière. Ce groupe de travail a-t-il été constitué ? À partir de quand le ministère de la Santé publiera-t-il des statistiques sur les interruptions de grossesse au Luxembourg ?»

Möchten Sie eine Übersetzung dieser parlamentarischen Anfrage auf Deutsch ?

Teilen:

Facebook
Twitter
LinkedIn
Email
WhatsApp

Weitere parlamentarische Fragen

Entwicklung der Arbeitslosigkeit im Immobiliensektor?

Die Krise im Immobiliensektor führt dazu, dass immer mehr Unternehmen Mitarbeiter entlassen müssen. Der DP-Abgeordnete André Bauler hat beim Arbeitsminister nachgefragt, ob es Zahlen zur Entwicklung der Arbeitslosigkeit gibt, wie viele Arbeitnehmer bei einer neuen Arbeitsstelle untergekommen sind und wie viele Menschen von den Weiterbildungsmaßnahmen der Adem profitieren.

weiterlesen...
Luxembourg Police car vehicle

Mehr Polizeipräsenz im Bahnhofsviertel?

Wenn es um Drogenkriminalität geht, sind das Bahnhofsviertelund Hollerich in aller Munde. Die Bewohner fordern mehr Sicherheit, die Polizeibüros sind nur noch bedingt geöffnet oder sollen künftig ganz verschwinden. Was wird in diesem Zusammenhang getan, um eine Polizeipräsenz sicherzustellen? Unsere Abgeordnete Corinne Cahen hat bei den zuständigen Ministerien nachgefragt.

weiterlesen...

Eine Brücke für Fußgänger und Radfahrer um den Bahnhof Cents-Hamm besser mit Hamm zu verbinden?

Eine Brücke für Fußgänger und Radfahrer zwischen dem Bahnhof Cents-Hamm und Hamm könnte den ÖPNV für viele Menschen, die in Hamm arbeiten oder zur Schule gehen, interessanter und die Strecke deutlich sicherer machen. Die DP-Abgeordnete Corinne Cahen fragte daher die Ministerin für Mobilität und öffentliche Arbeiten Yuriko Backes, ob der Bau eines solchen Gehwegs nicht denkbar sei.

weiterlesen...