Asphaltieren mit Rollsplitt: Gibt es keine Alternativen?

Dem DP-Abgeordneten André Bauler ist zu Ohren gekommen, dass eine größere Anzahl von Fahrzeugen in der Umgebung von Koetschette nach der Erneuerung einer Straße beschädigt wurden. Daher hat er beim zuständigen Minister nachgefragt, ob es anlässlich einer Straßenerneuerung seitens der P&Ch keine Alternativen zu Rollsplitt gebe, um den daraus resultierenden Schäden vorzubeugen.

« Il me revient que suite aux travaux de route sur le CR308 entre Koetschette et Grevels, qui a été goudronné à l’aide de gravillon (« Rollsplitt »), de nombreux dégâts auraient été constatés par les riverains, tels que des fenêtres de voitures et de tracteurs cassées ainsi que des bosses dans bon nombre de véhicules.

Dans ce cadre j’aimerais poser les questions suivantes à Monsieur le Ministre de la Mobilité et des Travaux publics :

  • L’Administration des ponts et chaussées a-t-elle reçu des réclamations à cet égard ? Dans l’affirmative, combien de réclamations ont été recensées ?
  • Pour quelles raisons le goudronnage à l’aide de gravillon est-il toujours employé ? N’existe-t-il pas d’alternative à cette technique ?
  • Le gravillon est-il utilisé pour tous les chantiers de ce genre ? Quels sont les paramètres déterminant l’usage de gravillon lors de travaux de route ? »

Möchten Sie eine Übersetzung dieser parlamentarischen Anfrage auf Deutsch ?

Teilen:

Facebook
Twitter
LinkedIn
Email
WhatsApp

Weitere parlamentarische Fragen

Prisong Mauer Iwwerwaachung

Wie geschützt sind Gefängniswärter vor Angriffen?

Die Situation der Wärter im Gefängnis ist nicht einfach. Verbale Attacken gehören zu ihrem Alltag, und auch körperliche Angriffe und ernstzunehmende Drohungen kommen immer häufiger vor. Wie wird das Personal im Gefängnis geschützt? Wie viele Angriffe gab es in den letzten Jahren? Und wie können sich die Wärter vor Drohungen schützen? Unsere Abgeordneten Claude Lamberty und Max Hahn haben bei den zuständigen Ministern nachgefragt.

weiterlesen...