DP Wiltz – Ein dynamisches Team mit vielen Herausforderungen für 2023

In Wiltz hat die DP zwei Gemeinderäte; Jean Jacquemart und Amel Cosic, der 2020 für Guy Herbin nachrückte. Beide können sich auf eine dynamische und motivierte Sektion verlassen, die mit einer starken Mannschaft bei den Kommunalwahlen im nächsten Jahr antreten wird. Die Sektion hat etwa 100 Mitglieder.

Die DP aus Wiltz setzt sich vor allem für den Ausbau öffentlicher Dienstleistungen ein. Zum Beispiel bei der Post, der Steuerverwaltung, dem Sozialamt etc. Die Gemeinde wächst schnell, da reicht es nicht, nur Wohnungen zu bauen. Auch das Bevölkerungsamt ist chronisch unterbesetzt und der Bau des medizinischen Zentrums mit einem IRM, einem Scanner und ein Röntgengerät kommt ebenfalls nicht gut voran. Wir haben auch bei weitem nicht genug Allgemeinmediziner in der Gemeinde, bedauert der Sektionsvorstand.

Ziel der DP ist mehr Bevölkerungsdurchmischung, ein attraktiver Handel, unterschiedliche Wohnmöglichkeiten und leistungsfähige Infrastrukturen. Großprojekte wie Wunne mat der Wooltz und Op Heidert sind zu begrüßen, aber auf das starke Bevölkerungswachstum ist die Gemeinde einfach nicht gut vorbereitet.

Amel Cosic von null auf hundert

  • Amel ist 32 Jahre alt
  • Er hat Betriebswirtschaftslehre studiert

  • Amel arbeitet im Centre hospitalier du Nord

  • Er ist Mitglied des FC Wiltz 71

Nach dem Rücktritt von Guy Herbin ist Amel Cosic am 16. Dezember 2020 als Gemeinderat in Wiltz nachgerückt. Kurz nach dem Tod von Henri Roemer übernahm er auch dessen Amt als Sektionspräsident. Von null auf hundert beschreibt er seinen Weg in der Politik. 2017 ging Amel erstmals mit der DP in die Kommunalwahlen.

Der junge Politiker will sich für die Menschen in Wiltz und dort besonders für die Jugend einsetzen. Er will ihnen eine Perspektive geben auf Arbeitsplätze, Wohnraum und Lebensqualität.

Amel war lange Zeit Mitglied des FC Wiltz 71, mittlerweile spielt er in Harlingen, wo er auch Trainer ist.