Eine Lösung für das Polizeimuseum?

Damals war die historische Polizeisammlung in der ehemaligen Gendarmerie-Garage untergebracht, einem schützenswerten Gebäude in Verlorenkost, wo 2022 die Bauarbeiten für die zukünftige Regierungsgarage beginnen sollen. Daher sollte noch in diesem Jahr eine dauerhafte oder zumindest temporäre Lösung für die Sammlung gefunden werden. In diesem Zusammenhang hat unser Abgeordneter André Bauler einige Fragen an die Kulturministerin und den Polizeiminister gestellt.

Zanter 2006 verfüügt déi groussherzoglech Police iwwer eng historesch Sammlung. Déi Sammlung ass am Gebai vun der fréierer Garage vun der Gendarmerie ënner Daach komm, e schützenswäert Gebai aus dem Ufank vun de 1950er Joren. D’Deeg fir dës Expo vun dëser Sammlung am Gebai um Verluerekascht sinn awer mëttlerweil gezielt, well op dës Plaz bekanntlech de Regirungsgarage komme soll.

Dëst bedeit also, dass nach 2021 eng Léisung um Dësch muss leien, well bis de Summer 2022 d’Sammlung fachgerecht agepaakt muss ginn – zu deem Moment fänken nämlech d’Bauaarbechten um Site un.

Als Tëscheléisung fir déi nächst 5-6 Joer bis zum Fanne vun enger definitiver Léisung huet d’asbl “Policemusée” menges Wëssens de „Musée international d’Effets de Gendarmerie et de Police“ zu Capellen an d’Spill bruecht.

De Faktor Zäit spillt evidenterweis eng ganz wichteg Roll. Och wann ee Site fonnt gëtt, brauch ee mindestens 6-7 Joer fir ze plangen an ze bauen.

An deem Kontext wollt ech der Madamm Kulturminister an dem Här Policeminister folgend Froe stellen:  

  1. Weess den Här Minister, dass den aktuelle Site eng aner Destinatioun kritt, respektiv ass den Zäitpunkt scho bekannt?
  2. Gouf schonn eng Alternativ fonnt, fir d´Sammlung vum Policemusée op eng aner a sécher Plaz ze bréngen?
  3. Ass d‘Regierung gewëllt de Policemusée ze ënnerstëtzen an domat och de Patrimoine ze erhalen?
  4. Ass gewosst, dass déi Responsabel vum Policemusée eng Alternativ oder Tëscheléisung proposéiert hunn?
  5. Ass d‘Regierung gewëllt fir dës provisoresch Léisung bis zu enger definitiver Solutioun finanziell ze ënnerstëtzen?
  6. Gouf et scho Gespréicher tëschent alle betraffene Partner? Wa nee, ass deemnächst eng Entrevue zu deem Thema geplangt?
  7. Wéi gesäit d’Zesummenaarbecht tëscht der Policeschoul an dem Policemusée de Moment aus?“

Antwort

Der Minister für Innere Sicherheit ist sich des Problems mit dem derzeitigen Standort des Polizeimuseums bewusst. Für eine langfristige Lösung werden alternative Gebäude im Bestand der Polizei gesucht. Derzeit gibt es allerdings keine Alternative. Das Kulturministerium wird das Museum über sein Programm «NEISTART Luxemburg – Kultur» mit einem Betrag von 37.124,10 EUR finanziell unterstützen. Am 8. September 2020 fand ein Treffen mit Vertretern des Kultusministeriums, des Ministeriums für innere Sicherheit, des Polizeimuseums und den Besitzern der Privatsammlungen statt. Die beiden Ministerien haben beschlossen, keine Sammlungen oder Kulturgüter zu kaufen. Doch die beiden Ministerien haben vereinbart, das Museum durch eine partizipative Sponsorenaktion und einen Spendenaufruf der Polizei zu unterstützen. Die finanzielle Unterstützung für den Ankauf der Sammlung kann nur in Anspruch genommen werden, wenn ein Gesamtkonzept für die Museumsverwaltung und eine Bestandsaufnahme des Polizeimuseums und der angekauften Privatsammlungen erweitert wird. Eine Zusammenarbeit mit der Polizeiakademie und dem « Musée asbl » findet noch nicht statt.

Möchten Sie eine Übersetzung dieser parlamentarischen Anfrage auf Deutsch ?

Teilen:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on email
Email
Share on whatsapp
WhatsApp

Weitere parlamentarische Fragen

Wurde das Vorkommen der marmorierten Baumwanze in Luxemburg bereits bestätigt?

Die marmorierte Baumwanze ist ein invasives Insekt, das in Asien beheimatet ist und Winzern, Obst- und Gemüseproduzenten viele Kopfschmerzen bereitet. Diese Wanzen können in Weinreben, Obst- oder Gemüsegärten in der Tat sehr schwere Schäden anrichten. Die DP-Abgeordnetet André Bauler und Gusty Graas fragten die betroffenen Minister, ob sich diese Insekten bereits in Luxemburg ausgebreitet hätten und ob bereits Schäden an Nutzpflanzen festgestellt worden seien.

weiterlesen...

Wie sieht es mit der Gültigkeit der Covid-19-Impfung aus?

Manche Länder schränken die Gültigkeit der Covid-19-Impfung für die Einreise ein. Für Personen, die Anfang des Jahres geimpft wurden, läuft die Gültigkeit der Impfung demnach bald aus. Die DP-Abgeordneten Claude Lamberty und Carole Hartmann haben bei den zuständigen Ministern nachgefragt, ob auch Luxemburg ein solches Gültigkeitslimitt vorsieht und was auf EU-Niveau unternommen werden kann.

weiterlesen...