Lex Delles

Im letzten Jahr haben viele Leute während der Coronapandemie den Urlaub zu Hause verbracht. Besonders beliebt war es historische und kulturellen Schauplätze zu besuchen (Burgen, Schlösser, Museen, Kirchen, etc.), während viele Luxemburger ihre #Vakanzdoheem auch mit Wanderungen und Fahrradtouren zum Erkunden des Landes verbracht haben.

Am 4. Juni 2020 hat der Tourismusminister Lex Delles den Plan „Restart Tourism – Stabiliséieren. Adaptéieren. Promouvéieren.“ vorgestelt, mit dem der Sektor verstärkt unterstützt werden soll. In diesem Rahmen wurde auch eine Werbekampagne namens „Lëtzebuerg, dat ass Vakanz“ angekündigt. Diese Kampagne verfolgt das Ziel Luxemburgern, als auch den im nahen Ausland wohnhaften Menschen einen Urlaub in Luxemburg schmackhaft zu machen.

Mit Erfolg. In den Monaten von Juli bis Oktober 2020 wurden in einer Vielzahl von Attraktionen deutlich mehr Besucher aus Luxemburg gezählt. Dies führte im Durchschnitt zu ca. +40% bei Freizeitangeboten, +60% bei Burgen, und mehr als das Doppelte an Besuchen in touristischen Informationsbüros übers Land verteilt. Eine Umfrage ergab außerdem, dass 69% unserer Hoteliers und 61% unserer Campingplatzbetreiber in der Saison 2020 einen Anstieg von Kunden aus Luxemburg festgestellt haben.

Zu diesem Erfolg hat sicherlich auch der 50-Euro-Übernachtungsbgutschein beigetragen, der von Lex Delles 2020 im Rahmen des Konjunktprogramms „Neistart Lëtzebuerg“ zur Unterstützung der Wirtschaft und des Tourismussektors eingeführt wurde. Dieser Gutschein kann noch von Grenzgängern und Einwohnern über 16 Jahren in einer Übernachtungsstruktur in Luxemburg bis zum 18. April eingelöst werden. Insgesamt bekamen rund 730.000 Personen einen 50-Euro-Übernachtungsgutschein zugeschickt. Ungefähr 100.000 Gutscheine sind bereits eingelöst worden.

In Luxemburg trägt der Tourismus etwa 9% zum BIP bei. Mehr als 30.000 Arbeitsplätze stehen mit diesem Sektor in Zusammenhang.

„Urlaub zu Hause zu machen hat uns allen erlaubt die Schönheit, die Ruhe und die Diversität unseres Landes, seine Landschaft und seine Natur, auf die wir sehr Stolz sein können, zu entdecken“, meint Minister Lex Delles.

Teilen:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on email
Email
Share on whatsapp
WhatsApp

Weitere News

Pierre Gramegna

Ein ermutigender Start ins Jahr

Am 28. Februar 2021 präsentierte der Finanzminister Pierre Gramegna den Abgeordneten des Finanz- und Haushaltsausschusses und des Ausschusses für die Kontrolle des Haushaltsvollzugs der Abgeordnetenkammer die Situation der öffentlichen Finanzen.

weiterlesen...
Lydie Polfer

Öffentliche Sicherheit in der Hauptstadt

„Die erste Aufgabe des Staates und der Gemeinden ist es, die Sicherheit der Bürger zu garantieren. Da hapert es gewaltig, am Bahnhof und auch in Bonneweg, dabei ist dies kein neues Phänomen“, so die Feststellung der Bürgermeisterin der Stadt Luxemburg Lydie Polfer in der Abgeordnetenkammer, im Rahmen einer Aktualitätsstunde über die öffentliche Sicherheit.

weiterlesen...
André Bauler

Die Luxemburger Kreativwirtschaft weiter fördern

2015 hat die Luxemburger Kreativwirtschaft einen Mehrwert von rund 400 Millionen Euro geschaffen und mehr als 7.000 Leute beschäftigt. In einer erweiterten Frage an den Mittelstandsminister wollte der DP-Abgeordnete André Bauler wissen, wie sich der Sektor seither entwickelt hat und welche Perspektiven die Zukunft offenhält.

weiterlesen...