Was wird gegen die Medikamentenknappheit unternommen?

Immer wieder fehlt es in ganz Europa an wichtigen Medikamenten. Seit der Covid-19-Krise scheint dies ein immer häufigerer Fall zu sein. Die DP-Abgeordneten Carole Hartmann und Gilles Baum haben bei der Gesundheitsministerin nachgefragt, welche Maßnahmen auf nationaler und europäischer Ebene kurzfristig ergriffen werden, um der Arzneimittelknappheit zu begegnen.

Frage

« Les médecins et les pharmaciens de nos voisins allemands, belges et français sonnent régulièrement l’alarme concernant la grave pénurie de médicaments. Depuis l’année dernière, la pénurie de médicaments pour enfants est particulièrement préoccupante. Selon nos informations, l’antibiotique Cefuroxime n’est actuellement disponible dans aucune pharmacie du pays.

Dans ce contexte, nous aimerions poser les questions urgentes suivantes à Madame la Ministre de la Santé :

  • Que fait concrètement le ministère de la Santé pour que les médicaments essentiels soient disponibles en quantité suffisante dans le pays ?
  • Quelles sont les négociations en cours au niveau de l’UE pour garantir l’accès aux médicaments essentiels dans tous les États membres, et ce également à court terme ?
  • Quels médicaments ne sont pas disponibles actuellement ? Existe-t-il des alternatives, tel que des médicaments génériques qui seraient disponibles immédiatement ? Dans l’affirmative, lesquelles ?
  • Les médecins sont-ils encouragés à prescrire directement des alternatives en cette période de pénurie de médicaments ? Dans la négative, pour quelles raisons ? »

Möchten Sie eine Übersetzung dieser parlamentarischen Anfrage auf Deutsch ?

Teilen:

Facebook
Twitter
LinkedIn
Email
WhatsApp

Weitere parlamentarische Fragen

Entwicklung der Arbeitslosigkeit im Immobiliensektor?

Die Krise im Immobiliensektor führt dazu, dass immer mehr Unternehmen Mitarbeiter entlassen müssen. Der DP-Abgeordnete André Bauler hat beim Arbeitsminister nachgefragt, ob es Zahlen zur Entwicklung der Arbeitslosigkeit gibt, wie viele Arbeitnehmer bei einer neuen Arbeitsstelle untergekommen sind und wie viele Menschen von den Weiterbildungsmaßnahmen der Adem profitieren.

weiterlesen...
Luxembourg Police car vehicle

Mehr Polizeipräsenz im Bahnhofsviertel?

Wenn es um Drogenkriminalität geht, sind das Bahnhofsviertelund Hollerich in aller Munde. Die Bewohner fordern mehr Sicherheit, die Polizeibüros sind nur noch bedingt geöffnet oder sollen künftig ganz verschwinden. Was wird in diesem Zusammenhang getan, um eine Polizeipräsenz sicherzustellen? Unsere Abgeordnete Corinne Cahen hat bei den zuständigen Ministerien nachgefragt.

weiterlesen...

Eine Brücke für Fußgänger und Radfahrer um den Bahnhof Cents-Hamm besser mit Hamm zu verbinden?

Eine Brücke für Fußgänger und Radfahrer zwischen dem Bahnhof Cents-Hamm und Hamm könnte den ÖPNV für viele Menschen, die in Hamm arbeiten oder zur Schule gehen, interessanter und die Strecke deutlich sicherer machen. Die DP-Abgeordnete Corinne Cahen fragte daher die Ministerin für Mobilität und öffentliche Arbeiten Yuriko Backes, ob der Bau eines solchen Gehwegs nicht denkbar sei.

weiterlesen...