Wie haben sich die Fahrgastzahlen im ÖPNV im letzten Jahr entwickelt?

Welche Auswirkungen haben die aktuellen Energiepreise auf die Fahrgastzahlen im ÖPNV? Die DP-Abgeordneten André Bauler und Max Hahn haben beim zuständigen Minister nachgefragt.

« La montée tangible des prix de l’énergie depuis l’an dernier a amené certaines gens à profiter davantage des transports publics, devenus entre-temps gratuits, à l’exception de la classe 1 dans les trains.

La flambée récente des prix des carburants depuis l’éclatement de la guerre d’Ukraine semble avoir renforcé ce phénomène.

Voilà pourquoi nous aimerions poser les questions suivantes à Monsieur le Ministre de la Mobilité et des Travaux publics

  • Monsieur le Ministre peut-il retracer l’évolution du nombre total des usagers au sein des différents réseaux d’autobus du pays depuis mai 2021 ?
  • Monsieur le Ministre peut-il également informer sur l’évolution du nombre total des usagers dans les trains ?
  • Monsieur le Ministre pourrait-il informer, le cas échéant, sur d’éventuels problèmes de prise en charge aux heures de pointe en raison d’une utilisation renforcée des transports publics par la population résidente et frontalière ? »

Möchten Sie eine Übersetzung dieser parlamentarischen Anfrage auf Deutsch ?

Teilen:

Facebook
Twitter
LinkedIn
Email
WhatsApp

Weitere parlamentarische Fragen

Trinkwasser aus der Mosel?

Derzeit werden Untersuchungen durchgeführt, um das Wasser der Mosel in Zukunft möglicherweise zu Trinkwasser aufzubereiten. Die DP-Abgeordneten André Bauler und Gusty Graas haben nachgefragt, wann diese Studien abgeschlossen sein werden und wie es um die Wasserqualität der Mosel steht.

weiterlesen...

Erweiterung der Todesstrafe in Belarus

Am 18. März dieses Jahres hat Belarus per Dekret die Möglichkeit mit der Todesstrafe bestraft zu werden erweitert, sodass nun nicht nur die Täter einer terroristischen Handlung, sondern auch diejenigen, die eine solche Tat versucht haben sollen, mit der Todesstrafe bestraft werden können. Die Opposition sieht in dieser Entscheidung einen Versuch, die freie Meinungsäußerung und die Regierungsgegner zu unterdrücken. Wie ist diese Situation einzuschätzen? Unser Abgeordneter Gusty Graas hat sich beim Außenministerium erkundigt.

weiterlesen...

Handyradare auch in Luxemburg?

In Trier und Mainz hat die Polizei ein Pilotprojekt eines mobilen Handyradars gestartet. Die DP-Abgeordneten Gusty Graas und Max Hahn haben nachgefragt, ob dieses Radar nicht auch in Luxemburg eingesetzt werden könnte.

weiterlesen...