Gilles Baum

Mentale Gesundheit muss politische Priorität haben

Wir alle leiden unter der Corona-Krise. Unsicherheit, Existenzangst und Isolation wirken sich negativ auf unser Leben aus. Die DP will in diesen Zeiten darauf achten, dass die psychische Gesundheit der Gesellschaft nicht vernachlässigt wird.

Tabus und mögliche Stigmatisierung machen es vielen Menschen schwer, über ihre geistige Gesundheit zu sprechen. Dem will die DP mit allen Mitteln entgegenwirken. Niemand soll sich dafür schämen, wenn er Hilfe braucht. Es ist eine wichtige Aufgabe der Politik, die Bürger zu informieren und das Bewusstsein für Burnout, Depressionen und Selbstmordgefährdung zu schärfen.

In diesem Zusammenhang hat DP-Fraktionschef Gilles Baum eine Interpellation zum Thema Selbstmord und psychische Gesundheit angefragt, die Ende Januar im Parlament stattfand. Gilles Baum betonte in seiner Rede die Bedeutung von Prävention und Pflege. Insbesondere der Mangel an Psychiatern und die Finanzierung von Therapien wären besorgniserregend.

Die DP möchte die Prävention weiter stärken und setzt sich für eine bessere Patientenversorgung ein. Vor Allem durch die Aufwertung der Psychiater, etwa durch die Vergütung der Bereitschaftsdienste. Auch die Kostenerstattung für Psychotherapien sei schon lange Zeit überfällig, betonte Gilles Baum.

„Wir kümmern uns”

Während der Pandemie legte der Bildungsminister Claude Meisch besonderen Wert auf die Gesundheit von Kindern und Jugendlichen. Im Schuljahr 2020/2021 ging es sehr um die Kampagne: „Wir kümmern uns. Wohlbefinden und Zukunftschancen“ mit Schwerpunkt auf Prävention von Gewalt und Sucht, psychischer Gesundheit, sozialen Medien und sexueller Aufklärung. An Gymnasien werden die Unterstützungsteams für Schüler mit spezifischen Bedürfnissen (ESEB) erneut verstärkt. In Zukunft wird eine Reihe von Präventionsprogrammen des Zentrums für psychosoziale und schulische Unterstützung (CePAS) gestartet, um Eltern und Lehrer für dieses wichtige Thema zu sensibilisieren.

Teilen:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on email
Email
Share on whatsapp
WhatsApp

Weitere News

Pierre Gramegna

Ein ermutigender Start ins Jahr

Am 28. Februar 2021 präsentierte der Finanzminister Pierre Gramegna den Abgeordneten des Finanz- und Haushaltsausschusses und des Ausschusses für die Kontrolle des Haushaltsvollzugs der Abgeordnetenkammer die Situation der öffentlichen Finanzen.

weiterlesen...
Lydie Polfer

Öffentliche Sicherheit in der Hauptstadt

„Die erste Aufgabe des Staates und der Gemeinden ist es, die Sicherheit der Bürger zu garantieren. Da hapert es gewaltig, am Bahnhof und auch in Bonneweg, dabei ist dies kein neues Phänomen“, so die Feststellung der Bürgermeisterin der Stadt Luxemburg Lydie Polfer in der Abgeordnetenkammer, im Rahmen einer Aktualitätsstunde über die öffentliche Sicherheit.

weiterlesen...
André Bauler

Die Luxemburger Kreativwirtschaft weiter fördern

2015 hat die Luxemburger Kreativwirtschaft einen Mehrwert von rund 400 Millionen Euro geschaffen und mehr als 7.000 Leute beschäftigt. In einer erweiterten Frage an den Mittelstandsminister wollte der DP-Abgeordnete André Bauler wissen, wie sich der Sektor seither entwickelt hat und welche Perspektiven die Zukunft offenhält.

weiterlesen...