Claude Lamberty

Für Land und Leute – während und nach der Corona-Krise

Liebe Zuhörerinnen, liebe Zuhörer,

DP hat im letzten Jahr Geschichte geschrieben, als wir den ersten digitalen Parteikongress in Luxemburg organisiert haben.

Es war ein großer Erfolg. In dieser Woche steht der zweite DP-Digitalkongress auf dem Programm. Auch dieses Mal haben wir alles getan, um den Kongress so innovativ, demokratisch und interaktiv zu gestalten, wie möglich.

Wir hoffen, dass danach unser nächster Kongress wieder vor Mitglieder in einem vollen Saal stattfinden kann.

DP ist es gewohnt mit Optimismus und Energie nach vorne zu schauen.

Daher sind wir davon überzeugt, dass das Licht am Ende des Virus-Tunnels immer heller wird.

Die Impfungen werden es unserer Gesellschaft erlauben, wieder in großem Rahmen zu den gewohnte Freiheiten zurückzukehren, auf die wir im letzten Jahr – de facto bis heute – verzichten mussten.

Jede Impfung ist ein weiterer Schritt in Richtung Normalität.

Die Impfbereitschaft in Luxemburg ist ganz hoch, höher als in vielen anderen Ländern. Wenn die Hersteller ihre Lieferpläne einhalten können, glauben wir, dass jeder erwachsene Einwohner bis zum Sommer eine Einladung zum Impfen erhalten wird.

Wir fühlen andererseits aber auch mit all den Leuten, die ihr Leben durch den Virus verloren haben oder deren Gesundheit stark beeinträchtigt wurde.

Es ist einer liberalen Partei, wie der Demokratische Partei, nicht leichtgefallen im letzten Jahr die notwendigen Krisenmaßnahmen zu beschließen.

Maßnahmen, die aber ein gesundes Gleichgewicht zwischen Gesundheit, Freiheit und wirtschaftlicher Aktivität gefunden haben.

Die allgemeine Gesundheit stand und steht ganz klar auf dem ersten Platz.

Menschenleben retten und die besonders gefährdeten schützen – so sind unsere Prioritäten. Gerade in der Krise zeigt sich, dass Solidarität das Fundament unserer Gesellschaft ist.

Die Solidarität ist ein Teil unserer DNA, dass haben unser Land und seine Bürger in den letzten 13 Monaten bewiesen.

Der DP ist davon überzeugt, dass wir die Pandemie und ihre Varianten mit Impfungen, Disziplin, Forschung und gesundem Menschenverstand überwinden können. Und zwar in einer Art und Weise die unsere Freiheiten so weit wie möglich schützt.

Die Demokratische Partei schaut aber auch in die Zukunft und arbeitet an ambitionierten Maßnahmen, für ein solidarisches und nachhaltigeres Luxemburg in der Zeit nach dem Virus.

In Finanzfragen zeigen wir Wege für zukünftige Investitionen auf, die wir uns aufgrund unserer verantwortungsvollen Haushaltspolitik weiterhin erlauben können. Das Wohlbefinden unserer Kinder in der Schule wird auch nach der Krise eine wichtige Rolle spielen. Im Öffentlichen Dienst wird weiterhin intensiv an der Digitalisierung gearbeitet.

Work-Life-Balance und der Faktor Zeit werden für die DP weiterhin ganz oben auf der Liste der Prioritäten stehen. Wir werden dafür sorgen, dass Arbeit und Freizeit im Sinne der Menschen organisiert werden. Nicht zu vergessen sind der Mittelstand, der Horesca-Sektor und der Tourismus – Bereiche, die nach der Krise einen echten Neustart erfordern.

Liebe Zuhörerinnen, liebe Zuhörer,

Eine gute Zukunft für Land und Leute, das ist das Ziel der DP. An diesem Ziel arbeiten wir! Während und nach Corona.

Teilen:

Facebook
Twitter
LinkedIn
Email
WhatsApp

Weitere News

Claude Lamberty

Ein Solidaritätspaket für Land und Leute

In der ‚Tribune Libre‘ im Radio spricht in dieser Woche unser Generalsekretär Claude Lamberty über das historische Solidaritätspaket von 830 Millionen Euro, das die ‚Tripartite‘ vereinbart hat, um Menschen und Unternehmen durch die aktuelle Krise zu bringen.

weiterlesen...

Zusammenstehen gegen Russland

Unser Abgeordneter Gusty Graas sprach in dieser Ausgabe der ‚Tribune libre‘ im Radio über die russischen Angriffe auf die Ukraine und die Maßnahmen, die den freiheitlich orientierten Ländern gegen das Regime von Wladimir Putin zur Verfügung stehen.

weiterlesen...
Yuriko Backes

Yuriko Backes – die neue Finanzministerin

Als Finanzministerinist es eine natürliche Priorität, dafür zu sorgen, dass unsere öffentlichen Finanzen solide bleiben. Denn wir wollenunser Landdurch dieFokussierung auf nachhaltige Entwicklungauf die Zukunft vorbereiten und in die digitale Entwicklung investieren.

weiterlesen...

Klimabürgerrat

PremierministerXavier Bettel kündigte im vergangenen Herbst die Bildung einesKlima-Bürgerratsan. Ende Januar ging es los: In der ersten von rund 15 Sitzungen wurden die Mitglieder zunächst über den aktuellen Stand der Dinge in derKlimapolitik informiert.

weiterlesen...